Berichte Jugend

Highlight der Sommerrunde 2019

Am Samstag, 13. Juli fand beim TV Eibach 03 die Bayerische Meisterschaft für die jüngsten Faustballer U10 und U12 statt.

 

Während die Jüngsten bis 10 Jahre noch gemischt spielen, werden die Jugendlichen

bis zwölf Jahre schon in männlich und weiblich eingeteilt. Der TV 1848

Schwabach war bei diesem Event mit einer gemischten U10 und einer

weiblichen U12 am Start. In der Runde bis 10 traten 6 Mannschaften an, so dass in zwei Gruppen gespielt wurde. Die Schwabacher wurden Gruppenzweiter und spielten so im Halbfinale gegen den Erstpatzierten der zweiten Gruppe (TuS Frammersbach). Trotz großem Einsatz konnte das Spiel nicht gewonnen werden (7:11 und 5:11). Nun war der Traum vom Finale geplatzt und der Dampf raus: auch das Spiel um den 3. Platz gegen

TV Hallerstein ging mit 5:11 und 5:11 an den Gegner. Trotzdem freuten

sich die Spielerinnen (Lena Galsterer, Anne-Lina Klier und Lucia Linke)

und Spieler (Simas Braun) über die Urkunde für den 4. Platz.

Die U12 Mannschaft hatte an diesem Tag 4 Gegner. Gleich im ersten Spiel ging es gegen den TV Segnitz und nach einem unglücklichen ersten Satz 12:14 drehten die Turnerinnen auf und holten sich den 2 Satz verdient mit 11:5. Allerdings sollte das der einzige Satzgewinn an diesem Tag bleiben. Gegen die im Durchschnitt 1 Jahr älteren Gegner unterlagen die 48erinnen gegen den TV Hallerstein (7:11 und 7:11) und TV Herrnwahlthann (4:11 un 7:11). Zwar spielte man auf Augenhöhe mit den Gegnern, aber leider reichte es nicht zu einem weiteren Satzgewinn. Gegen den späteren Bayrischen Meister TS Thiersheim (2:11 und 2:11) war man chancenlos. Am Ende landeten die Schwabacherinnen ebenfalls auf dem dem 4. Platz.

 

Für den TV 1848 Schwabach spielten: Emma Geim, Emma Göppner, Emma Lübtow, Jamila Ereth, Lilli Scheler und Amelie Lotter

 

Spieltag U10 Mädchen 13.01.2019

Am vergangenen Sonntag fand in Eibach der Spieltag der Faustball - U-10 Mädels in Eibach statt.
Da in der Spielrunde nur 3 Mannschaften teilnehmen, wurde der Spieltag in einer Doppelrunde mit Hin- und Rückspiel absolviert.
Gleich zum Auftakt kam es zum internen Duell TV 1848 Schwabach I gegen TV1848 Schwabach II. Schon der erste Satz zeigte dass beide Mannschaften den Sieg unbedingt wollten. Schöne Spielzüge und Spannung pur wurde geboten. Der erste Satz ging schließlich in die Verlängerung und wurde denkbar knapp von Schwabach I mit 14:12 gewonnen. Im zweiten Satz war dann die Luft für die „Reserve“ raus und die „erste“ holte sich auch diesen Satz, diesmal deutlich mit 11:4.
Für Schwabach I ging es im nächsten Spiel gegen TV Eibach 03. Wieder war Spannung angesagt, auch diesmal ging der erste Satz in die Verlängerung und glücklich mit 12:10 an die Schwabacherinnen. Doch im zweiten Satz drehte Eibach den Spieß um und holte sich den 2. Satz mit 11:8 und erreichten zumindest ein Unentschieden.
Nun war Schwabach II gegen Eibach gefordert, sie hatten aber für diesen Tag scheinbar ihr Pulver schon verschossen und unterlagen mit 6:11 und 4:11. Auch in den anschließenden Rückspielen gingen sie gegen Schwabach I mit 3:11 und 6:11 sowie gegen den TV Eibach 03 mit 2:11 und 1:11 als Verlierer vom Platz.
Das „Endspiel“ um die Bezirksmeisterschaft hieß wie schon in der Sommerrunde Schwabach I gegen TV Eibach 03. Doch im Gegensatz zum Sommer als ich die Turnerinnen den 1.Platz sichern konnten, waren es diesmal die Eibacherinnen, die in einem spannenden Spiel äußerst knapp mit 11:9 und 11:9 sich den Sieg und somit die Bezirksmeisterschaft sicherten.

 

Für Schwabach I spielten:
Jamila Ereth, Amelie Lotter, Emma Lübtow und Lilli Schehler
Für Schwabach II spielten:
Lena Galsterer, Emma Geim, Emma Göppner und Anna-Lina Klier

 

Unsere Minis spielen U12

Bereits am Samstag 27.10. fand der U12 Spieltag in Eibach statt.

 

Da bis auf eine Spielerin alle noch berechtigt sind in der „jüngeren“ U10 Klasse zu spielen, war das Ergebnis mit 4 Niederlagen vorhersehbar. Körperlich und spielerisch war der Bundesliganachwuchs des TV Eibach 03 einfach eine Nummer zu groß und so setzte es im Hinspiel eine 0:2 (3:11 und 4:11) wie auch im Rückspiel eine noch deutlichere 0:2 (3:11 und 0:11) Niederlage. Gegen den TSV Allersberg konnte nach einem verlorenem 1.Satz (3:11) der zweite Satz offen gestaltet werden. Bedingt durch Umstellungen, die der Allersberger Trainer aus Rücksicht wegen des zu großen Leistungsunterschiedes vornahm, kämpften sich die 48er Mädels in die Verlängerung, verloren dann aber unglücklich mit 11:13. Das Rückspiel ging ebenfalls mit 0:2 Sätzen (8:11 und 6:11) verloren. Die Meisterschaft sicherte sich der TV Eibach 03 mit zwei Siegen über den TSV Allersberg.

 

Es spielten: Jamila Ereth, Emma Göppner, Helen Hoffmann, Malea Karnik, Emma Lübtow und Lilli Scheler